Glasius von Schmidsfelden

Glasius von Schmidsfelden
ist ein Glasgeist, der 1710 beim Brand einer Glashütte im Ulmerthal entstanden ist. In den Trümmern des Schmelzofens wird er von einem Jungen gefunden. Dieser Junge erlernt später den Beruf des Glasmachers und da Glasius seinen Besitzern stets Glück bringt, wird er über Generationen weitergegeben. Während dieser fast 300 Jahre lernt Glasius das Leben und Arbeiten der Glasmacher kennen. 


Er erzählt wie Glas gemacht wird, warum Glashütten umgezogen sind, was er erlebte als der König seinen Pokal nicht mitnahm und wie es ihm erging, als es keine Glasmacher mehr gab und er über 100 Jahre einsam im Schürgang des Schmelzofens liegen musste bis eines Tages...

Glasisus von Schmidsfelden ist umgezogen.
Leider hatte er noch keine Zeit die Seite zu aktualisieren. Er wird es in den nächsten Tagen sicherlich tun und bittet um etwas Geduld.

Etwas mehr Informationen zu Glasius gibt es hier!